Öffentlicher Dienst - Einstellungstest für eine Ausbildung

Eignungstest starten

Statistik

1 Bewertungen mit 5 von 1 bis 5 Sternen

2.530 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten




Öffentlicher Dienst - Einstellungstest für eine Ausbildung

Die Ausbildung im öffentlichen Dienst bietet viele Möglichkeiten und erfreut sich bei Schulabgängern großer Nachfrage. Gute Gehälter, die Sicherheit eines Beamtenverhältnisses und die Arbeit mit Menschen sind oft Gründe dafür, warum sich Berufsanfänger für diese Laufbahn entscheiden. Eine typische Ausbildung ist beispielsweise der mittlere nichttechnische Verwaltungsdienst. Diese erfolgt in dualer Form, wobei man zunächst einmal die Grundlagen in einer Berufsschule lernt. Später folgt dann der praktische Teil, bei dem man in verschiedenen Bereichen der Verwaltung eingesetzt wird und sich so ein gutes Gesamtbild machen kann. Nach zwei Jahren gibt es eine abschließende Prüfung.

Öffentlicher Dienst - die Qual der Wahl

Der öffentliche Dienst umfasst eine Vielzahl an Berufen, sodass die Beamtenlaufbahn in ganz verschiedenen Gebieten möglich ist. Dabei wird zwischen den Bereichen technischer öffentlicher Dienst mit Berufen in der Bauverwaltung, Bundeswehr, Feuerwehr, Forstverwaltung, Maschinentechnik oder Vermessungswesen und nichttechnischer öffentlicher Dienst mit Berufen wie Verwaltungsfachangestellter, Verwaltungswirt, Sozialversicherungsfachangestellter, Justizfachangestellter oder Justizfachwirt unterschieden. Man kann sich also mit den verschiedensten Interessen für den öffentlichen Dienst bewerben. Insgesamt dürfte es über 400 Berufe geben, mit denen eine Beamtenlaufbahn möglich ist. Die Arbeitgeber sind dann die entsprechenden Ämter beziehungsweise Verwaltungen wie Justiz-, Bau-, Sozial- oder Forstämter.

Auswahlverfahren und Einstellungstest

Die Ausbildung im öffentlichen Dienst bringt aufgrund der vielen Möglichkeiten auch höchst unterschiedliche Anforderungen mit. Rein schulisch ist zumindest ein guter Realabschluss eine wichtige Voraussetzung. Damit kann man sich praktisch für alle Stellen im Bereich mittlerer öffentlicher Dienst bewerben. Für den gehobenen Dienst ist typischerweise ein Abitur oder ein Fachabitur notwendig. Allerdings ist die Ausbildung meist auch an ein Studium gekoppelt.

Je nachdem, für welchen Bereich man sich bewirbt, können unterschiedliche Hürden auf einen warten. Aufgrund der vielen Bewerber gibt es im öffentlichen Dienst häufig ein Auswahlverfahren inklusive Einstellungstest. Die Fragen im Test beschäftigen sich typischerweise mit Allgemeinwissen, mathematischen Grundlagen und Sprachverständnis. Auch ein Persönlichkeitstest kann zum Auswahlverfahren gehören. Darüber hinaus gibt es berufsspezifische Themenbereiche. Wer sich beispielsweise für den Bereich mittlerer Dienst in der Verwaltung interessiert, dürfte auch zu wirtschaftlichen Themen befragt werden.

Auf das Auswahlverfahren vorbereiten

Aufgrund der großen Bewerberzahl im öffentlichen Dienst ist ein gutes Abschneiden im Einstellungstest häufig die Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung. Um seine Chancen zu erhöhen, sollte man sich im Vorfeld entsprechend vorbereiten. Mit einer Online Vorbereitung lassen sich die späteren Fragen schon einmal simulieren und man erhält einen guten Eindruck vom geforderten Können. Anschließend kann man den tatsächlichen Einstellungstest deutlich beruhigter angehen.

Kommentare (0)



Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493

Kostenloser Support
support@plakos.de

Impressum | Kontakt | Unser Team | Presse | Jobs | © Plakos GmbH 2017